Nizwa - Zentrum Inneromans

Nizwa war und ist teilweise noch heute der religiöse Mittelpunkt Omans. Der Ort war eine der ersten Städte, deren Bevölkerung zum Islam übertrat, hier wählten die Ibadhis den ersten Imam des Landes. Für die Bewohner der umliegenden Berge ist der Wochenmarkt nach wie vor wichtiges Versorgungszentrum. Jeden Freitag wird vor allem mit Vieh gehandelt, daneben gibt es Gemüse und Fisch.

Anfang der 1990er Jahre erhielt das Zentrum ein neues Gesicht. Sowohl die Festung als auch der Souq (Markt) wurden umfassend restauriert. Die Silberschmiede, für die Nizwa berühmt ist, erhielten neue Werkstätten. Dort fertigen sie wie eh und je die typischen Krummdolche, khandjar genannt, aber auch Schmuckstücke wie Ringe, Armreifen und Amulette.

Die Festung von Nizwa mit Ihrem markanten großen Rundturm, die danebenliegende Moschee und der Souqkomplex prägen das ansprechende, geschlossene Stadtbild des Stadtzentrums gelegen am Wadi Abyad. Die Festung beherbergt ein informatives Museum mit vielen anschaulichen Informationstafeln.

-> Übernachten im westlichen Hadjar Gebirge