Seeb ist ein lebendiger Vorort von Muscat. In einem Gewirr von Gassen und Läden kann so ziehmlich alles an Dingen erworben werden, die ein Haushalt benötigt. Im krassen Kontrast steht das luxuriöse Neubauviertel Al Mouj (The Wave).

Seeb, ursprünglich ein kleines Fischerdorf, ist inzwischen Teil der Capital Area und ein belebter Vorort. Hier befindet sich der Flughafen von Muscat.

Das Zentrum von Seeb, etwa 5 km westlich des Flughafens, ist ein belebtes Einkaufsviertel. Dieses breitet sich zwischen Durchgangsstraße und Küste aus. Neben kleinen Restaurants und Imbissbuden findet man in großen und kleinen Läden, alles, was man für die Küche und den Haushalt benötigt. Auch Kunstdrucke, Plastikreliefs made in China und selbstverständlich Porträts von Sultan Qaboos, können dort erworben werden. Besonders abends und am Freitag morgen sind die Stände des Fisch- Fleisch- und Gemüsemarktes hoch frequentiert.

Über die Corniche an der Küste von Seeb zurück Richtung Muscat erreicht man das Neubaugebiet Al Mouj (The Wave) Mit seinen teuren Appartements, Hotels und Boutiquen bildet es einen krassen Kontrast zu den Gassen von Seebs Souq. In Al Mouj kann man auch Golf Spielen und seine Yacht vor Anker gehen lassen. Im Vergleich dieser beiden Stadtviertel lässt ich die Entwicklung Omans der letzten 40 Jahre sehr drastisch nachvollziehen.

Alles was Sie wissen sollten!
Essen und Trinken, Kleidung, Knigge, Trinkgelder, ...

Was unsere Kunden von ihren Reisen und Erlebnissen im Sultanat berichten

Hier finden Sie von Weihrauch über Musik, Reiseliteratur, Karten, Fachliteratur - alles über Oman.