Architektur

Die traditionelle Architektur Omans ist geprägt von den wenigen vorhandenen natürlichen Baumaterialien und formaler Schlichtheit. Das zur Schau stellen von Reichtum und Macht gilt Ibadhis als unschicklich.

Manah, OmanAls Baumaterial standen den Omanis nicht viele Rohstoffe zur Verfügung. Die Küstenbevölkerung und die Bewohner der Wahibawüste errichteten luftige Hütten aus Palmblättern, barasti, um den Seewind zur Kühlung zu nutzen.

Die Häuser in den bergigen Regionen standen dagegen auf einem Fundament aus Stein, um sie gegen abfließendes Regenwasser zu schützen, während die Mauern aus getrockneten Lehmziegeln bestanden.
Nur bei den massiven, mehrere Meter dicken Mauern der Festungen und Moscheen wurden Steine zur Festigung integriert. Eine Mischung aus Lehm, Sand und Kalk, sarooj, wurde als Putz verwendet.

In der modernen Architektur entwickelte sich im Land in den letzten 40 Jahren eine eigenständige postmoderne arabische Architektur, die versucht, typische Stilelemente traditionellen omanischen Hausbaus zu erhalten.

-> Literaturtipp: Architecture of Oman

Alles was Sie wissen sollten!
Essen und Trinken, Kleidung, Knigge, Trinkgelder, ...

Was unsere Kunden von ihren Reisen und Erlebnissen im Sultanat berichten

Hier finden Sie von Weihrauch über Musik, Reiseliteratur, Karten, Fachliteratur - alles über Oman.