Das Gericht shoowa

Das zeitaufwendige Feiertagsgericht Shoowa besteht hauptsächlich aus Ziegenfleisch, serviert mit Reis, Salat und Limonen.

Omanische Ziegen gelten als besonders schmackhaft

Dieses Gericht wird nur zu besonderen religiösen Feiertagen zubereitet, denn es ist sehr zeitaufwendig.

Eine Ziege wird gewürzt und in Bananenblätter gewickelt in einer Erdgrube auf glühender Holzkohle gebettet, die Grube danach wieder geschlossen.

Je nach Größe des Tieres wird sie erst nach 12 bis 24 Stunden wieder geöffnet. Das Fleisch ist dann zart und saftig.

Serviert wird es auf einem großen Tablett mit viel Reis, dazu gibt es Salat und Limonen. Anschließend wird jede Menge Obst gereicht, zum Abschluss der obligatorische Kaffee.




Alles was Sie wissen sollten!
Essen und Trinken, Kleidung, Knigge, Trinkgelder, ...

Was unsere Kunden von ihren Reisen und Erlebnissen im Sultanat berichten

Hier finden Sie von Weihrauch über Musik, Reiseliteratur, Karten, Fachliteratur - alles über Oman.