Die Wüsten - endloses Meer aus Sand

Die Faszination, die Mitteleuropäer beim Anblick der Dünen der Ramlat al-Wihiba und der Rub al-Khali empfinden, ist sicherlich vergleichbar mit der eines Omanis inmitten saftig grüner Wiesen, stetig fließenden Gewässern und dichten Wäldern.

Wanderer in der Rub al-Khali

An der Grenze zu Saudi Arabien dringen die riesigen Dünen der großen Zentralarabischen Wüste weit auf omanisches Gebiet vor. Ihre Sande bedecken ein Viertel der Arabischen Halbinsel.

Im Gegensatz zu den Dimensionen der Rub al-Khali ist die Ramlat al-Wihiba überschaubar. Sie liegt isoliert in der sie umgebenden Kiesebene und bildet damit eine klar umrissene, geschlossene Einheit. Mit dem Geländewagen kann man sie in drei Tagen umfahren. Zudem ist sie mit dem Auto von Maskat aus bequem in drei Stunden zu erreichen.

-> Literaturtipp: Meer aus Sand

Alles was Sie wissen sollten!
Essen und Trinken, Kleidung, Knigge, Trinkgelder, ...

Was unsere Kunden von ihren Reisen und Erlebnissen im Sultanat berichten

Hier finden Sie von Weihrauch über Musik, Reiseliteratur, Karten, Fachliteratur - alles über Oman.