Selbstfahrer Rundreise mit längerem Aufenthalt in Muscat und Salalah. Besuch des Royal Opera House, Muscat, Februar 2016

Sehr geehrte Frau Popp -

anbei unser kurzer Bericht zu unserer zweiten Oman-Reise!

Unsere OMAN-Reise vom 19.02. - 05.03.2016

Alle guten Dinge sind ZWEI! Nie zuvor sind wir in den letzten Jahrzehnten von einer interessanten Reise nach Hause gekommen mit der Absicht: da müssen wir so schnell wie möglich nochmals hin.
Selten zuvor haben wir einen schöneren Flecken dieser Welt kennengelernt, der sich in seiner Vielfalt an interessanten, gegensätzlichen Landschaften, historisch gewachsener Kultur, faszinierender Architektur sowie überaus liebenswerten und gastfreundlichen Menschen wohltuend unterscheidet von so vielen "populären" Reisezielen.
In knapp 7 Flugstunden betritt man in Muscat eine 'andere Welt' mit täglich vielen Sonnenstunden, was allein schon zu dieser Jahreszeit für uns Europäer ein körperliches Vergnügen und einen Balsam für die Seele bedeutet. Sicher klingt das alles ein wenig übeschwenglich, aber so haben wir eben jede Stunde auch unserer 2. OMAN-Reise empfunden.

Die 1. Woche haben wir wieder die Ruhe und romantische Lage der Bucht von Bandar Al-Jissah im Shangri-La Hotel genossen. Dieses liegt zwar etwas ausserhalb der Stadt, aber mit dem Taxi kann man alle Sehenswürdigkeiten gut erreichen. Ein besonderes Erlebnis war für uns wieder ein Abend im neuen Opernhaus mit einem Gastspiel des Teatro La Fenice von Venedig. Eine Donizetti-Oper inmitten der arabischen Halbinsel - das findet man auch nicht so oft!

Ein anderes schönes Erlebnis war die Einladung einer im vergangenen Jahr kennengelernten omanischen Familie (Großeltern, Eltern, Kinder plus andere eingeladene Verwandte) zum Lunch in deren Haus. Eine unglaubliche Gastfreundschaft, die bei den 'aufgetischten' (natürlich sitzt man beim Essen auf dem Boden!)  unzähligen einheimischen Speisen erneut zum Ausdruck kam.

Im Mittelpunkt der 2. Woche im Süden des Landes, in Salalah, standen zwei geführte Touren  - einmal in die Bergwelt Dhofars und dann in den Westen (Richtung Jemen) mit der Fahrt auf spektakulären, phantastisch ausgebauten Serpentinen- sowie Küstenstrassen - mit größtenteils überwältigenden Ausblicken!
Die eigentliche Attraktion von Salalah aber sind die kilometerlangen, traumhaft schönen Sandstrände.

Das war's! Es ist nicht auszuschließen, dass wir eines Tages sagen: alle guten Dinge sind DREI. Meine Frau und ich sind deutlich über 70; bei unserer Reiseplanung wird der Faktor Komfort und Bequemlichkeit immer wichtiger. Wer das verbinden will mit viel SEHEN und ERLEBEN - der ist auf einer OMAN-Reise, geplant von ARABIA FELIX, immer gut aufgehoben.

Wir bedanken uns bei Frau Popp und ihrem Team für die perfekte Organisation - auch für die kurzfristig erforderliche Änderung im Reiseplan - ganz herzlich.

Herzliche Grüße
Peter und Uschi Arnold

Alles was Sie wissen sollten!
Essen und Trinken, Kleidung, Knigge, Trinkgelder, ...

Was unsere Kunden von ihren Reisen und Erlebnissen im Sultanat berichten

Hier finden Sie von Weihrauch über Musik, Reiseliteratur, Karten, Fachliteratur - alles über Oman.