Caroline D.

Studien- und Begegnungsreise Jordanien, Reisleitung Heiner Walther, Orientalist und Jordanischer, einheimischer Guide

Liebe Frau Nowack,

nachdem ich letztes Jahr kein Feedback auf die wunderschöne Omanreise gegeben habe, weil ich immer zu viel zu tun habe, möchte ich es auf alle Fälle diesmal nicht versäumen für diese traumhaft schöne Reise zu danken. Alles lief blendend ab. Kaum war ich in Amman gelandet wurden wir drei Münchner auch schon von einem Betreuer der Reiseagentur Cameratours empfangen. Alles verlief wunderbar durchorganisiert und schon in wenigen Minuten nach der Landung standen wir an unserem Taxi, um ins Hotel Toledo zu fahren. Dort wartete schon Herr Saleh auf uns, um zu schauen, dass die Unterbringung tadellos klappte. In den Hotels hat es mir sehr gut gefallen und das Frühstück und die Abendessen waren fantastisch. Mit Tipps von Herrn Walther und Freunden konnte ich den ersten Tag wunderbar in Amman verbringen und das Wiedersehen mit der restlichen Gruppe am Abend, ein Großteil der Omangruppe, war überschwänglich.

Die ganze Reise war ein Höhepunkt. Alle besuchten Orte waren fantastisch und ich habe wieder ca. 2000 Fotos geschossen. Im Anhang habe ich Ihnen eines davon ausgewählt. Der deutschsprachige Reiseleiter Mahmoud schien ebenso der beste seines Standes zu sein. Viele Reisegruppen, denen ich begegnete beneideten uns um ihn. Sein großes Wissen, sein Einsatz für jeden von uns und seine tadellose Organisation waren vorbildlich. Er bestellte immer in Geschäften schon unser Mittagessen vor, wenn wir kein Restaurant besuchten, wir mussten nicht warten, die Speisen waren schon fertig verpackt und Mahmoud eilte nur kurz ins Geschäft, um die fertigen Tüten abzuholen. Als ich einen Kamelritt in der Wüste Wadi Rum schon morgens um 8 Uhr gebucht hatte, war er zur Stelle, um zu kontrollieren, ob auch alles klappt. Im Anhang sehen Sie eines der Fotos, das er von mir aufnahm wenige Momente bevor es losging. Einmal beobachtete er, wie ich mich bei einem Mitreisenden darüber beschwerte, dass ein Kellner sich geweigert hatte, mir das Wechselgeld zurückzugeben. Sofort kam er zu mir und klärte anschließend die Angelegenheit mit der betreffenden Person. Umgehend erhielt ich den fehlenden Geldbetrag zurück.  Mahmoud passte zu uns wie die Faust aufs Auge. Einfach klasse. Entsprechend schwer fiel mir auch am letzen Tag der Abschied von ihm.

Schade, dass Herr Heiner Walther im Moment nur Oman und Jordanien als Reiseleitung anbieten kann. Er macht seine Sache so gut, dass ich überall mit ihm hinreisen würde. Was würde ich dafür geben, wenn wir zusammen in den Jemen, Syrien oder Irak reisen könnten. Tja, leider verbietet dies im Moment die politische Situation in diesen Ländern. Seine ruhige Art, sein Witz, seine Freundlichkeit und natürlich sein sehr großes Wissen sind für mich von unschätzbarem Wert. Er kümmert sich immer rührend um uns und alles wirkt so harmonisch, leicht und einfach klasse. Er vermittelt immer ein wunderbares Reisegefühl. Gerne würde ich mit einer von ihm geführten Reisegruppe zur omanischen Halbinsel Musandam reisen mit einem Abstecher nach Muscat und Salalah. Leider kann ich immer nur in den bayerischen Faschingsferien im Februar dorthin fliegen, an Ostern ist es dort ja zu heiß wie ich erfahren habe. Frau Bärbel Heiner schätze ich ebenso sehr und ich freute mich riesig, als Herr Walther mir im November bestätigte, dass sie wieder mit nach Jordanien kommt.

Vielen, vielen Dank für diese erlebnisreiche Reise von unschätzbarem Wert.

Liebe Grüße

Caroline D.

 

Alles was Sie wissen sollten!
Essen und Trinken, Kleidung, Knigge, Trinkgelder, ...

Was unsere Kunden von ihren Reisen und Erlebnissen im Sultanat berichten

Hier finden Sie von Weihrauch über Musik, Reiseliteratur, Karten, Fachliteratur - alles über Oman.