Wieninger Feedback Omanreise, Selbstfahrer, Golfen

Oman 04.02. - 16.02.2015

Sehr geehrte Frau Popp,

gerne wollte ich Ihnen persönlich von unserer Reise berichten, es war mir aber zeitlich nicht möglich.

Deshalb auf diesem Weg unser herzliches Danke; die Reise war ein wunderbares Erlebnis in einem Land voller Exotic und Vertrautheit, mit Menschen, denen wir spürbar willkommen waren und nicht zuletzt mit einer nicht erwarteten Verlässlichkeit: es kam Alles, wie geplant, wir hatten nie ein Gefühl des Bangens.

Die Führerin in Muscat, eine sehr gebildete, fröhliche Italienerin Frau Michela Poles, sie sprach sogar Hindi, und auch den Führer auf dem Al Jebal Al Akhdar, der uns liebenswürdig in sein Haus einlud,  empfehlen wir gerne weiter.

Das Shangri La würden wir nicht mehr wählen, es ist zu abseits, dafür wäre The Chedi besser gewesen. In Nizwa logierte auch „ein großer bekannter Studienreiseveranstalter“, so wurde uns das Schöne an einer Individualreise deutlich.

Beim Golfen haben wir nur Al Mouj gespielt, nachdem wir im Hotel für diesen Platz die Bestnote genannt bekamen. Er war tatsächlich schön: teilweise am und über das Meer zu spielen, gepflegt und auch anregend designed, auch die Organisation entsprach dem "leading-standard". Wir spielten deshalb den Platz zweimal. Nachteil war die Nähe zum Flughafen, diesen Nachteil hätte aber auch der andere Platz gehabt.
Mit besten Grüßen

Wolfgang Wieninger

Alles was Sie wissen sollten!
Essen und Trinken, Kleidung, Knigge, Trinkgelder, ...

Was unsere Kunden von ihren Reisen und Erlebnissen im Sultanat berichten

Hier finden Sie von Weihrauch über Musik, Reiseliteratur, Karten, Fachliteratur - alles über Oman.