Dokumentarfilme

Seit der Gründung des Unternehmens ARABIA FELIX Synform GmbH beteiligen wir uns immer wieder an der Produktion von Dokumentarfilmen über verschiedene Themen Omans.

Im Jahr 2000 entstanden drei Dokumentarfilme über das Land aus touristischer Sicht in Kooperation mit dem Filmemacher und Grimme Preisträger Wolfgang Ettlich im Auftrag des Bayerischen Rundfunks für die Sendereihe "Fernweh".

Mit dem gleichen Regisseur folgten dann 2010 die beiden Dokumentarfilme "Religiöse Toleranz in Oman" und "Islamische Kunst in Oman" im Auftrag des Ministeriums für Religiöse Stiftungen und Religionsangelegenheiten in Muscat. Der Film über das friedliche Zusammenleben der Religionsgemeinschaften in Oman wurde bis jetzt in 23 Sprachen übersetzt und findet weltweite Verbreitung über das Ausstellungsprojekt "Toleranz, Verständnis, Koexistenz - Omans Botschaft des Islam"

2012 begannen dann die Arbeiten an der ersten umfassenden Dokumentation der bewegten Geschichte des Sultants Oman mit Interviews international renommierter Experten, Drehs an Originalschauplätzen und Reenactments im Auftrag der Bidiyah Library Cultural Foundation und der German University of Technology GUtech. Diese Dokumentation in drei Teilen mit dem Titel "Die Söhne Sindbads" für das omanische und internationale Fernsehen wurde geleitet von dem Regisseur Friedrich Klütsch. Drehbuchautoren waren Juma Al-Maskari, Friedrich Klütsch und Georg Popp. Die Fertigstellung der drei Sprachfassungen Englisch, Deutsch und Arabisch erfolgte 2017. Die Filmproduktion wurde inzwischen mehrfach international ausgezeichnet.