Weberei

In Oman wurden vor allem Gebrauchsgüter wie Satteldecken, Taschen und Decken hergestellt. In der Wüste werden die Waren von den Frauen hergestellt, in den Bergen übernehmen die Männer die Fertigung.

Trotz der Nähe zu Persien wurden in Oman keine Teppiche geknüpft, wie man erwarten könnte. Gefertigt wurden vor allem Gebrauchsgüter wie Satteldecken, Taschen und Decken.

Verwendet hat man das rauhe Ziegenhaar, das mit Pflanzensäften gefärbt wurde. In den Bergen des Djebel Akhdar Massivs sind es die Männer, die heute vor allem für den Tourismus bestimmte Waren herstellen.

In der Wahiba-Wüste dagegen fertigen Frauen bunte Schlüsselanhänger und kleine Teppiche aus Wolle, die jedoch mittlerweile chemisch gefärbt wird.

Sehr teuer sind die Erzeugnisse der Seidenweber, die man noch in wenigen Orten findet. Sie verwenden aus Indien importierte Seidenfäden und stellen etwa den Stoff für den Turban des Sultans her oder breite Tücher, die an Festtagen als Gürtel getragen werden.