Nizwa Festung - die wohl berühmteste Festung

Die Festung von Nizwa, Omans früherer Hauptstadt, besteht hauptsächlich aus einem markanten Verteidigungsturm mit gigantischem Durchmesser und enormer Befestigung, von dessen Plateau aus man durch Schießscharten - einen wunderschönen Blick auf die Innenstadt von Nizwa mit ihrer schön gestalteten Moscheekuppel werfen kann.

Der riesige Turm wurde im 17. Jhrd  von Iman Sutlan Bin Saif Al Ya´rubi errichtet, ist etwa zur Hälfte mit Steinen und Erde angefüllt um eine erhöhte Plattform, auf der 23 Kanonen positioniert wurden, zu bilden. Dem neuesten Stand der damaligen Verteidigungstechnik entsprach der ausgeklügelte Zickzack - Treppenaufgang, der für den Fall, dass Feinde in die Festung eindrangen, mit mehreren Scheintüren und Fallen versehen worden ist.

In den Nebengebäuden, dem früheren Gefängnis, befindet sich ein interessantes und anschaulich gestaltetes Museum, das mit Exponaten, Schautafeln und Kurzfilmen die reichhaltige Geschichte, Kultur und Tradition der Region kurzweilig erläutert.

Seit einigen Monaten wird in der Festung von Nizwa, die zu den Hauptzielen der meisten Touristen gehört, traditionelles Kochen sowie folkloristische Tanz- und Musikdarbietungen vorgeführt. Ebenso werden in wechselnden Kunstausstellungen Artefakte und Handwerkskunst zum Verkauf angeboten.

Die Festung ist neuerdings auch Freitag nachmittags für Besucher geöffnet.