Die Sultan Qaboos Moscheen

In einigen Orten des Landes sind in den vergangen Jahren Sultan Qaboos Moscheen entstanden.

Die größte und berühmteste ist die Sultan Qaboos Grand Mosque in Muscat im Stadtteil Al Gubbrah, unübersehbar neben dem Highway, der die Stadt von West nach Ost durchzieht. Sie ist täglich außer freitags von 08:00 bis 11:00 für Besichtigungen für Nicht-Muslime geöffnet und man sollte sich die Besichtigung nicht entgehen lassen.

Das im Mai 2001 eingeweihte von außen edel schlichte Gebäude mit der flechtwerkverzierten Kuppel, bietet mit den Vorplätzen insgesamt bis zu 20.000 Gläubigen Platz zum Gebet, sein höchstes Minarett ragt 91,5 m in die Höhe.

Durch ein großes Portal aus Holz betritt man den wohl ästhetisch beeindruckendsten Raum Omans. Die Halle ist mit einem 4.263 qm großen Teppich ausgelegt, einem Meisterwerk persischer Teppichwebkunst, sowohl in künstlerischer als auch in logistischer Hinsicht. Etwa 3 Jahre arbeiteten über 600 Weberinnen aus Persien an den 1,7 Milliarden Knoten, der zunächst in Teilstücken gefertigt und vor Ort zu einem einzigen Stück zusammengefügt wurde.

Das optische Gegenstück zum edlen Teppich bildet die reich mit Kalligrafien und Arabesken geschmückte Holzdecke. Der acht Tonnen schwere Lüster aus Swarovsky Kristallen ziert die prächtige Kuppel. Nicht zu übersehen sind die persischen Einflüsse bei der Gestaltung der Mihrab, der zentralen Gebetsnische. Insgesamt zitiert die Architektur und Gestaltung der Sultan Qaboos Grand Mosque in der Gestaltung bewusst Einflüsse und Designs aus der gesamten Arabischen Welt von Marokko bis Persien aus vielen Jahrhunderten. Die Gestaltung ist dabei so ausgewogen, dass kein einziges Element in den Vordergrund rückt, sondern ein insgesamt beeindruckend edler, harmonischer Raumeindruck entsteht.

Auch in Salalah und Sohar kann man als Nicht-Muslim die Sultan Qaboos Moschee morgens, außer freitags, besichtigen.

Für einen Besuch ist zu beachten, dass sich Männer wie Frauen komplett von den Knöcheln bis zum Handgelenk bekleiden müssen. Praktisch ist es, offene Sandalen zu tragen, aus denen man leicht rausschlüpfen kann, denn die Schuhe müssen vor Betreten der Gebetshalle ausgezogen werden. Frauen müssen zusätzlich das Kopfhaar einschließlich Hals mit einem Tuch bedecken.

  • Maria PoppMaria Popp
  • Karin NowackKarin Nowack

Sie haben Interesse an einer Reise nach Oman?

Entdecken Sie Oman mit ARABIA FELIX

Ihre Ansprechpartnerinnen für Reisen bei Arabia Felix: 
Maria Popp und Karin Nowack
✆ Tel.: +49 (0)89 / 30 77 92 00 
info@oman.de